Frohe Ostern oder wer war der Mann mit der großen Rute? (Falsche Erwartungen)

Wünschen wir uns nicht alle einen Mann mit vollem Bart und dicker Rute? Also wahrscheinlich nur die Damen unter uns aber sicher auch so mancher Herr….
Aber wie bei den meisten Dingen in unserem Leben ist es mehr Schein als sein, unsere Erwartungen zu hoch und sein Bart nur angeklebt und die Rute aus plastik.

Weihnachten soll ja bekanntlich besinnlich sein aber seien wir doch mal ehrlich! Eigentlich artet es doch immer in Stress aus. Man muss alle Familienmitglieder zusammen bringen (auch die, die sich nicht leiden mögen), man muss Geschenke besorgen (möglichst die richtigen), man muss backen, man muss schmücken, man muss besinnliche sein, man muss man muss….. (Ahhhhhh ich bin besinnliche ich schwöre!)

Für mich hört sich das weder besinnlich noch schön an. Und als ob das nicht alles schon schlimm genug wäre, kommt bei mir zu allem übel noch hinzu das ich 3 Tage vor Weihnachten Geburtstag haben. Genau dann, wenn alle schon kurz vorm durchdrehen sind wegen all dem Stress komme ich auch noch und hätte gern das alle meine Freunde Zeit haben um mich zu feiern.

Weil bei so viel Erwartungen die Realität dem nie gerecht werden kann ist die Enttäuschung vorprogrammiert. Ich habe die Tage bei der lieben Conni (http://www.planetbackpack.de/) einer tollen Bloggerin einen Youtube Beitrag gesehen in dem sie sagte:

Wir machen es uns so wahnsinnig leicht unglücklich zu sein und so schwer glücklich zu sein!

Ich habe lange drüber nachgedacht was das für mich bedeutet und habe die bösen Erwartungen als Mittäter identifiziert. Man vergleicht sich immer mit anderen aber jeder ist nun  mal anders und jedem tut etwas anderes gut. Klar ich hätte auch lieber im Sommer Geburtstag und würde wie so viele andere den Ehrentag mit einer großen Party im Freien mit allen Freunden begehen. Ich rede mir ein das älter werden (für uns Frauen noch immer ein Thema) dann nicht so schwer wäre.
Aber Fakt ist ich habe nicht im Sommer Geburtstag und so kurz vor Weihnachten hat keiner Lust geschweige denn Zeit für eine große Party!
Ihr werdet es erraten mit diesen Erwartungen war ich jedes Jahr enttäuscht weil nichts davon auch nur annähernd erfüllt werden konnte! Ich knüpfte mein Glück an Bedingungen (Beachparty bei 30 Grad im Dezember) die unmöglich zu erfüllen waren.

Also habe ich mir vorgenommen dieses Jahr mal alles etwas anders zu machen ich habe schon die guten/bösen Vorsätze fürs Jahr 2016 für mich arbeiten lassen:

  • mehr saufen
  • mehr rauchen
  • mehr Party
  • mehr Sex

Vorsätze fürs neue Jahr ein Paradebeispiel an zu hohen Erwartungen die nicht erfüllt werden können. Hat super geklappt habe dieses Jahr mein Studium abgeschlossen und hatte noch nie so wenig Party und habe selten so gesund gelebt wie dieses Jahr. OK mehr Sex wäre schon schön gewesen das streiche ich dieses Jahr von der Liste.
Ich bin meinen Zielen ein großes Stück näher gekommen (einen Teil davon lest ihr gerade).

Und auch zu meinem Geburtstag habe ich mir dieses Jahr nicht frei genommen. Ich habe nicht versucht krampfhaft eine Bar zu finden die Mittwochs vor Weihnachten offen hat. Ich habe nicht ewig Pläne geschmiedet die eh schief gehen. Ich habe nicht nen Haufen Freunde eingeladen bei denen ich enttäuscht bin, wenn sie verständlicher weise im Weihnachtsstress keine Zeit haben.
Ich habe einen Tisch reserviert bei einem Freund dessen Restaurant in einem Gewölbekeller liegt in dem man keinen Handyempfang hat. Dank Facebook wissen alle wann ich Geburtstag habe und auch wenn man sich vorher gesehen hat habe ich verlauten lassen das ich nur gemütlich mit Family und Friends essen gehe und wer Zeit und Lust hat ist eingeladen.  Es war ein schöner Abend im kleinen Kreis ohne Erwartungen und wohl gerade deshalb perfekt.

Selbst als ich abends die Aerodynamischen Flugeigenschaften meiner Torte getestet habe, habe ich mich nicht geärgert sondern herzlich gelacht (ok ich gestehe ich habe Tränen gelacht und bedauere nur das dass niemand gefilmt hat):

Before and after a Desaster
Before and after a Desaster

Ps. So eine Torte hat die Aerodynamischen Flugeigenschaften eines Marmeladenbrotes #humoristwennmantrotzdemlacht

Und die Moral von der Geschichte ist: Genau so werde ich es auch mit Weihnachten handhaben. Ich bestelle Kleinigkeiten online da ich gerne schenke, will ich darauf nicht ganz verzichten. Schenken macht zudem wesentlich glücklicher als beschenkt zu werden weil auch da sind sie wieder die bösen (Erwartungen).
(https://www.bull-bear.de/psychologie-des-gebens-und-schenkens.html)

Dann werde ich meine Familie abgrasen, was 3 Bundesländer einschließt aber das macht man gerne für die Liebsten. Familie das ist mir eines der wichtigsten Dinge zu Weihnachten.

Nach den Feiertagen steht auch noch Neujahr an wo auch alle schon 2 Monate zuvor fragen was man vor hat. Man muss ja was ganz besonderes vorhaben, wo wir schon wieder bei den Erwartungen sind!
Nachdem Weihnachten der Familie gewidmet wurde, geht es bei mir danach zu Freunden nach Berlin (Freunde sind die Familie die wir uns selbst aussuchen können). Und auch dort werde ich mich am 31ten gemütlich mit meinen Liebsten (diesmal Freunde) in einem Restaurant verstecken und eine schöne Zeit haben während der Rest draußen der besten Party dem größten Feuerwerk und und… nachläuft.

In dem Sinne euch allen schöne Feiertage, wenig Erwartungen, viel Family and Friends und dicke Eier vom Hasen!

 

Ich suche nur jemanden zum überwintern……

In Zeiten von Tinder, Badoo und sonstigen sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram ist Dating augenscheinlich leichter geworden. Doch die große Auswahl überfordert die meisten so, dass sich niemand mehr festlegen mag und bei einem unscharfen Foto doch besser mal den „Next“ Button drückt.

Gerade Männern fällt es schwer. Begriffe wie Mingles, Ghosting und Beziehungsunfähigkeit prägen den modernen Sprachgebrauch.

Ich gehe die Sache gerne direkt an und Frage auf den einschlägigen Dateingportalen lieber gleich was mein gegenüber sucht. Dies spart Zeit und unangenehme Überraschungen. Von den Meisten Männern bekommt man dann zu hören das sie nichts Ernstes suchen. In zurückkehrenden Zeiten von Lumbersexual und echten Bärtigen Kerlen ist doch keiner mehr manns genug Verantwortung zu übernehmen.  Dabei sollte eine Beziehung doch eher entlasten als Verantwortungsvolle Bürde und belastend sein???!!!!

Die armen kleinen Jungs die endlich wieder nach Männern aussehen haben panische angst vor etwas Ernstem. Gut mir soll es recht sein ich bin ja eh nicht mehr lange in Deutschland und suche nur etwas zum überwintern. Aber bitte seid doch nicht immer so geschockt wenn ich das offen kommuniziere. Ist es so abwegig das einen Frau, dir der Krone der Schöpfung mal nicht direkt verfällt und besser ohne euch klar kommt?

Warum geht ihr davon aus das jede Frau nur eine Beziehung will, dich einsperren will und nicht selbst auch das Bedürfnis hat nicht von deinem engstirnigen panischen Denken eingeengt zu werden? Was soll ich mit einem verwirrten identitätslosen verängstigten Jungen wollen, der nur denkt ein echter Kerl zu sein weil er keine Frau und einen Bart hat?

Ich für meinen Teil bin genau wie ihr gerne frei und unabhängig und lasse mich ungern von jemanden einschränken. Als Blondine wird man oft genug in eine Schublade gepresst in der es für uns viel zu eng ist.

Ok das Konzept und sie lebten Glücklich bis ans ende aller Tage und wenn sie nicht gestorben sind…. ist mehr als überholt! Aber gibt es nur weiss oder schwarz nur hop oder top nur für immer und ewig oder never? Warum haben alle panische Angst vor Gefühlen? Kann man sich nicht gerne haben und ein Stück des Weges gemeinsam gehen so lange es passt und dann weiter ziehen? Ich bin eine Reisende auch wenn ich gerade ein wenig in Deutschland fest sitze…

Überwintern ist etwas mehr als Affäre etwas weniger als Beziehung nicht ohne Gefühle aber doch ohne den anderen verbiegen oder einschränken zu wollen. Jedoch ist es zeitlich begrenzt.

Gerade im Winter wollen wir doch alle ein wenig nähe ein wenig Herzenswärme und muss man dafür direkt sein Leben und seine Freiheit aufgeben? Ich für meinen Teil möchte im nächsten Frühjahr genau wie die Zugvögel mich auf den Weg in die grosse Weite Welt machen und solange du kein perfekter Reisebegleiter, Drachentöter und/oder Multifunktionsrucksack bist darfst du nur bis zum Frühjahr bleiben.

Also Bewerbungen zum überwintern gerne per Mail aber nur wenn du Vorzugsweise ein Bär mit Hang zum Winterschlaf bist oder ein echter Kerl der im richtigen Moment auch das loslassen kann was er gern mag, weil er „Ihr“ Freiheit gönnt!

 

unbenannt

Ziele

Ich wollte mir keinen zu genauen Plan machen um mich nicht zu sehr einzuschränken, aber so gewisse Traumziele hat ja jeder auf seiner Liste. Bei mir sind das:

Eigentlich gehört noch Island mit auf die Liste aber mir wurde geraten für den Anfang nicht kalte und warme Länder zu mischen allein im Hinblick auf das Gepäck.

Im Rahmen meiner 3 Hauptziele ist natürlich noch viel Platz mich einfach mal ein wenig treiben zu lassen und zu schauen wo es mich noch hin verschlägt.
Sei offen für alles!!

WP_20160823_8611

 

Vorbereitung meets Vorfreude

Die Vorfreude steigt bald geht es los aber zuvor ist noch an so vieles zu denken. Ich starte mit diesem Blog schon vor Abreise da auch mich die ganze Vorbereitung einer solchen Unternehmung sehr interessiert haben als ich entsprechende Blogs gelesen habe.

Also was ist zu tun?

  1. Geld ansparen (ohne Moos nix los) ist natürlich klar. Aber wieviel braucht man? Erstmal sollte man sich klar machen wie lange man unterwegs sein möchte.
    In meinem Fall habe ich für 1 Jahr den Richtwert von ca. 10 Tausend Euro gefunden. Wobei mir viel Freunde gesagt haben es geht auch mit weniger.
  2. Das eigene Leben auf Diät setzen. Wir horten in einem Leben so viel überflüssigen Kram an der sich eh gut zu Geld machen lässt.
  3. Wenn ihr Freunde und Familie auch während der Reise auf dem Laufenden halten wollt lohnt es die Social-Media-Kanäle zu nutzen wie Facebook, Instagram oder einen eigenen Blog zu starten.
  4. Sekundäres einkommen ihr solltet euch schon vorher überlegen ob ihr auf Reisen arbeiten wollt und wie das aussehen soll denn da ist auch einiges vorzubereiten aber dazu wird es einen gesonderten Artikel geben.
  5. Verpflichtungen dezimieren. Wohnung Job und Auto sind das letzte dass ich hier aufgeben werde. Aber es lohnt sich schon in der Vorbereitungsphase mal seine Verträge (Versicherung, Finanzen) zu prüfen und eventuell zu kündigen oder zu optimieren. Viele Versicherungen kann man ein Jahr Stilllegen aber auch dies muss vorab geklärt werden.

Das soll fürs erste genügen ich werde die Liste natürlich erweitern in den nächsten Wochen und Monaten bis es in die Heiße Phase geht.

Was mir bei meiner Vorbereitung sehr geholfen hat war die Packliste welche ich euch nicht vorenthalten will, schaut euch mal die Seite dieser großartigen Bloggerin an:

PinkCompass

 

_ich3

Instagram: phercyphono
Facebook: https://www.facebook.com/PhercyPhono
Blog: Phercy Phono Arround the World

67036